Von Aberdeen zum St. Abbs Head

Am Morgen hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von Aberdeen. Der Weg sollte in Richtung Süden führen und an diesem Tag in St. Andrews, bekannt durch die hiesige Universität und den angeblich dort erfunden Golfsport, enden. Bis es soweit war, gab es aber noch ein paar schöne Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

1- Stop: Stonehaven & Dunnoter Castle

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Der erste Stop des Tages war Stonehaven, ein kleiner Küstenort, von wo aus wir zum Dunnoter Castle wandern wollten. Also Auto abstellen, Vorräte mit einem leckeren Scone auffüllen, die Wanderschuhe schnüren und ab gehts!

 

Die ersten Schritte führten am Strand der Stadt vorbei, ehe wir am Ende des Ortes die Steilklippen hoch auf einen Küstenweg abbogen.

Der Weg führte über grüne Wiesen, vorbei an einem alten Momument zum Dunnoter Castle, welches schon aus der Ferne eingebettet in die Felshänge und die grünen Wiesen wirklich grandios aussah!

Die Definition von Grün. Was eine Küstenlandschaft!
Die Definition von Grün. Was eine Küstenlandschaft!
Der erste Blick auf das Dunnoter Castle: Wow!
Der erste Blick auf das Dunnoter Castle: Wow!

Kleiner Wasserfall, Burg, Wiese, Meer - passt!
Kleiner Wasserfall, Burg, Wiese, Meer - passt!

Angekommen am Castle erreichte man eine Schlucht in die ein kleiner Wasserfall hinabfiel. Im Hintergrund steht die Schlossruine imposant über den Klippen am Meer.

 

Auf eine Besichtigung verzichten wir und machen uns stattdessen wieder auf in Richtung Stonehaven - schließlich soll es heute noch zur historischen Stadt St. Andrews gehen!


2. Stop -Universitätsstadt St. Andrews

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Weiter geht es also mit dem Auto Richtung Süden. St. Andrews ist eine sehr alte kleine Universitätsstadt und verbindet damit historische Gebäude mit dem Charme einer Kleinstadt. Packt man Golf und historische Unversitätstadt zusammen, überrascht es nicht das St. Andrews mit schönen Gebäuden und grünem Rasen beeindrucken kann.

Nach einer Runde Sightseeing beendeten wir den Tag mit einem leckeren Abendessen.

St. Andrews Cathedral
St. Andrews Cathedral
Ruinen der alten Kathedrale von St. Andrews
Ruinen der alten Kathedrale von St. Andrews
So muss britischer Rasen aussehen!
So muss britischer Rasen aussehen!